Schulreisen

Na, wo soll's denn hingehen?

Eine Beispielsammlung

 

In Unter- Mittel- und auch Oberstufe weden an fast allen Schulen Klassen-, Kurs-, Studien- und Abschlussfahrten angeboten. Jede/r Schüler/in hat da so seine eigene Vorstellungen und Lehrer/innen sowieso.
Wenn Berlin, Prag, London oder Rom zu oft schon besucht oder einfach zu teuer sind und man für seine Klasse oder Kurs auch Gemeinschaft fördern oder einfach nur eine erlebnisreiche und etwas außergewöhnliche Reise machen will, dann kann der DVA mit seinen Angeboten hilfreich zur Seite stehen.

Unser Hauptangebot ist und bleibt natürlich der Besuch eines unserer beiden Kanucamps in der Tarnschlucht. Aber wir es gibt auch Gruppen, die vor oder nach der Saison am Tarn ihre Fahrten machen wollen (müssen) oder aus anderen Gründen andere Ziele suchen. Auch diesen Gruppen stehen wir gerne mit attraktiven Angeboten zur Verfügung.

Im folgenen sollen Beispiele von Fahrten aufgezeigt werden, um die Palette der Möglichkeiten darzustellen. Wir sind gerne bereit für euch und mit euch eure Fahrten zu planen - gerne auch an Ziele, die wir noch nicht angeboten haben. Bitte habt Verständnis, dass an dieser Stelle keine konkreten Preise genannt werden können, dazu sind die Möglichkeiten zu vielfältig. Aber ein Angebot ist schnell erstellt. Nehmt einfach mit uns Kontakt auf.
Wir freuen uns auf Anfragen.

 

 


 

Das Ardèchegebiet

Der Klassiker in unserem Angebot

 

Es gibt wohl keinen Ort - außer der Tarnschlucht - den wir besser kennen und mehr für Schulreisen empfehlen können als das Ardèchegebiet. Schon seit vielen Jahren organisieren und betreuen wir Schulfahrten an Ardèche und Chassezac. Daneben ist das Kanurevier auch ein idealer Ort für unserer Lehrerfortbildungen und viele Begeisterte Kursteilnehmen ziehen dann auch Fahrten mit ihren Kursen und Klassen dorthin in Betracht.
Über Kanufahren (natürlich!), Klettern, Klettersteig, Höhlentouren und vielen anderen Attraktionen sollen die kaum anstrengenden, dafür sehr erlebnisreichen Wandermöglichkeiten rund um die Schlucht des Chassezac erwähnt werden.
Ein Tag in Avignon, der Besuch auf dem Wochenmarkt in Joyeuse - auch kulturell hat die Region einiges zu bieten und es gibt viele lohnende Ziele für Tages- und Halbtagesausflüge, die wir gerne für euch organisieren.
Bei vielen Fahrten erfolgt die An- und Rückreise im Reisebus, der dann vor Ort verbleibt und für die Ausflüge genutzt werden kann.
Als Unterkunft empfehlen wir Mobil-Homes auf dem Campingplatz, können aber Fahrten mit eigenen oder unseren Zelten oder etwas nobler die Unterkunft in Ferienwohnungen anbieten.
Also alles ganz nach Lust, Laune und Budget.

Hier die wesentlichen Informationen:

  • Eignung: Für Gruppen ab Klassenstufe 8 bis 13
  • Empfohlene Gruppengröße: 20-40 Personen
  • Unterkunftsmöglichkeiten:
    • Pfennigfuchser-Class: in eigenen Zelten auf Campingplatz
    • Standard-Class: in Mobil-Homes/Chalets auf Campingplatz
    • Noblesse-oblige-Class: in Appartements in Domaine
  • Angebot des DVA:
    • Organsisation der Fahrt (Unterkunft, Fahrt ...)
    • Stellung von Übungsleiter/n vor Ort
    • Stellung von KLeinbus/sen
    • Stellung von Kanu- und Erlebnissportmaterial
    • Informationsmaterial für Planung und Durchführung
  • Ablauf der Fahrt (Beispiel/Idee):
    • Sonntag: Anreise von D ins Ardèchegebiet, Einrichten
    • Montag: Einführungen ins Kanufahren und Klettern in Teilgruppen
    • Dienstag: Erlebnissportaktivitäten in Teilgruppen
    • Mittwoch: Besuch Markt in Joyeuse (Vormittag), Erlebniswanderung (Nachmittag) / Alternativ: Tagesausflug nach Avignon
    • Donnerstag: Befahrung einer längeren Flussstrecke
    • Freitag: Erlebnissport nach Wahl (Abseilen, Höhlentour, Klettersteig)
    • Samstag: Aufräumen und Rückfahrt
  • Erlebnissportangebote:
    • Kanufahren (Flüsse: Ardèche, Chasezac, Beaume)
    • Klettern (Gebiete: Chaulet-Plage, Mazet-Plage ...)
    • Klettersteig (Via Ferrata de Villefort, Via Ferrata du Pont du Diable)
    • Höhlentour (Fontaine de Champclos)
    • Geocaching und Erlebniswanderungen (Bois de Paiolive, Presqu'il du Chassezac)
  • Kosten: ab 295,00 € pro Schüler/in (je nach Dauer, Unterkunft und Programm)


Hier ein paar Eindrücke:

schulfahrt ardeche 01 200schulfahrt ardeche 02 200schulfahrt ardeche 03 200schulfahrt ardeche 04 200

 

 


 

Alternativen in der Tarnschlucht

Auch jenseits unserer Kanucamps bietet der Tarn ernorm viel Potenzial

 

Natürlich würden wir gerne alle interessierten Schulgruppen in einem unserer Kanucamps am Beginn der Tarnschlucht empfangen, aber zum einen sind dort oft die freien Termine vergeben und zum anderen wollen manche Gruppen auch Alternativen ausprobieren.
Eine diese Gruppen mit denen wir schon lange und gerne zusammen arbeiten ist das Otto-Hahn-Gymnasium Landau, die mit Studienfahrten der Oberstufe die Tarnschlucht besuchen.
Bei diesen Fahrten steht der Klettersport im Mittelpunkt sowie eine Mehrtages-Kanutour. Um dies sinnvoll anbieten und gestalten zu können, bietet es sich an am Ende der Tarnschlucht Quartier zu nehmen. Hier ist dann das Ziel der Kanutour und es ist nicht weit zu den Klettergebiten in der Tarn- und Jonteschlucht sowie zum Klettersteig von Liaucous.
Bei beschriebener Zusammenarbeit stellen wir den/die Kanuguide und organisieren die Kanutour. Die Schule selbst verfügt über sehr gut ausgebildete Kletterlehrer und reist auch mit Kleinbussen an und wieder zurück. Aber natürlich könnten wir auch Kletterguides stellen und die An- und Rückreise in einem Reisebus (eventuelle Mitfahrt mit Camp-Gruppe) organisieren - ganz wie ihr es wünscht.
Bei großen Gruppen bietet es sich an die Schüler/innen aufzuteilen, so dass die Hälfte auf Kanutour ist und die andere das Kletter- oder alternative Programmpunkte durchführt.
Also alles ganz nach Lust, Laune und Budget.

Hier die wesentlichen Informationen:

  • Eignung: Für Gruppen ab Klassenstufe 11 bis 13
  • Empfohlene Gruppengröße: 16 Personen
  • Unterkunftsmöglichkeiten:
    • Pfennigfuchser-Class: in eigenen Zelten auf Campingplatz
    • Standard-Class: in Mobil-Homes/Chalets auf Campingplatz
  • Angebot des DVA:
    • Organsisation der Fahrt (Unterkunft, Fahrt ...)
    • Stellung von Übungsleiter/n vor Ort
    • Kanubegleitung bie Mehrtagestour
    • Umsetzen der Kanugruppe am Pas de Souci (unfahrbare Stelle)
    • Stellung von Kanu- und Erlebnissportmaterial
    • Informationsmaterial für Planung und Durchführung
  • Ablauf der Fahrt (Beispiel/Idee):
    • Sonntag: Anreise von D ins Ardèchegebiet, Einrichten
    • Montag: Einführung in den Klettersport, erste Klettertouren
    • Dienstag: Klettertag in Jonte- oder Tarnschlucht
    • Mittwoch: 1. Tag Kanutour (Einführung und 1. Etappe: Prades - St. Chély)
    • Donnerstag: 2. Tag Kanutour (St. Chély - Pas de Souci)
    • Freitag: 3. Tag Kanutour (Umsetzen Pas de Souci, Les Vignes - Camping bei Le Rozier)
    • Samstag: Aufräumen und Rückfahrt
  • Erlebnissportangebote:
    • 3-Tages-Kanutour auf dem Tarn
    • Klettern (Gebiete: Tarn, Jonte ...)
    • Altwernative Sportangebote:
      • Klettersteig (Via Ferrata de Liaucous)
      • Höhlentour (nach Wahl)
      • Erlebniswanderungen (über den Kletter- und Geierfelsen)
  • Kosten: je nach Programm, Unterkunft und Reiseform - wir erstellen gerne ein konkretes Angebot


Hier ein paar Eindrücke
:

studienfahrt ohg uebernachtung 200studienfahrt ohg klettern 200studienfahrt ohg sabiliere 200schulfahrt ardeche 04 200

 Alle Bilder: © Peter Klein, Otto-Hahn-Gymnasium Landau

 


 

Die Provence

Kultur und Natur - Besichtigungen und Erlebnissport

 

Die Provence im Süden Frankreichs hat für Schulreisen - vor allem für Studienfahrten in der Oberstufe - enorm viel zu bieten. Hier ist Geschichte lebendig, es treffen aktuelle südfranzösische Lebensart und historisches Leben aufeinander.
Dies allein wäre sicherlich Grund genug diese Region zu besuchen. Aber der DVA will Erlebnissport bieten - und auch das lässt sich wunderbar realisieren.
Um das alles aber auch genießen zu können, ist es sicher besser vor ort serh flexibel und mobil zu sein, deshalb empfehlen wir diese Fahrt kleineren Gruppen die mit uns in den 3 Kleinbussen des DVA anreisen oder (wie schon mehrfach durchgeführt) nach der Anreise per Flugzeug oder Bahn von uns abgeholt und zur Unterkunft gebrqcht werden. Für alle Fahrten vor Ort - egal ob zum Kletetrgebiet oder Papstpalast - stehen dann die Kleinbusse zur Verfügung.
Da diese von uns gefahren und die Sportangebot ebetreut werden müssen, sollte diese Fahrt mit ausreichend Personal geplant werden. Natürlich können und dürfen die begleitenden Lehrkräfte unsere Fahrzeuge auch fahren. Dies wird aber von vielen Schulleitungen nicht gern gesehen und deshalb nicht genehmigt. Deshalb muss diese Reise dann meist mit mehrern Übungsleiter(inne)n des DVA geplant und durchgeführt werden, was sich dann allerdings im Preis niederschlägt.
Auf jeden Fall ist die Fahrt in dier Provence ein tolles Erlebnis und die Unterkunft in Mallemort liegt zentral für viele Unternehmungen.

Hier die wesentlichen Informationen:

  • Eignung: Für Gruppen ab Klassenstufe 11 bis 13
  • Empfohlene Gruppengröße: bis 22 Schüler/innen und 2 Lehrkräfte
  • Unterkunftsmöglichkeiten:
    • In Ferienwohnung im Mas les 3 Soeurs bei Mallemort
  • Angebot des DVA:
    • Organsisation der Fahrt (Unterkunft, Fahrt ...)
    • Stellung der benötigten Kleinbusse für An- und Rückresie und/oder Fahrten vor Ort
    • Stellung von Übungsleiter/n (Fahrer/innen) vor Ort
    • Stellung von Kanu- und Erlebnissportmaterial
    • Informationsmaterial für Planung und Durchführung
  • Ablauf der Fahrt (Beispiel/Idee):
    • Sonntag: Anreise von D in die Provence, Abholung am Bahnhof, Einrichten
    • Montag: Klettergruppe und Kanugruppe
    • Dienstag: Besichtigung Avignon und Les Baux
    • Mittwoch: Marktbesuch danach Klettern udn Wandern
    • Donnerstag: Calanques (Kombi: Paddeln und Wandern); Abend in Marseille oder Cassis
    • Freitag: Erlebnissportangebote nach Wahl / Kultur nach Wahl
    • Samstag: Aufräumen und Rückfahrt
  • Erlebnissportangebote/Möglichkeiten:
    • Kanufahren (Flüsse: Durance, Sorgue)
    • Kombi: Wandern/Kanufahren (Felsenküste: Les Calanques
    • Klettern (Gebiete: Orgon, Oppède ...)
    • Alternative Sportangebote:
      • Abseilaktionen
      • Erlebniswanderungen (Gorges de Rigalon)
      • Radtouren (flach bis steil - nach Wunsch)
  • Besichtigungsmöglichkeiten/Kulturangebote:
    • Avignon (Palais du pape ...)
    • Les Alpilles (Les Baux, St. Rémy ...)
    • Lubéron (Apt, Roussillion, Gordes ...)
    • Marseille (Alter Hafen, Museen, Notre Dame, Chateau d'If ...)
    • Aix-en-Provence (Markt, Fondation Vaserely, Museen ...)
  • Kosten: ab ca. 400,00 € pro Schüler/in - je nach Programm und Zahl der benötigten Übungsleiter/innen - wir erstellen gerne ein konkretes Angebot


Hier ein paar Eindrücke
:

schulreisen malle 01 200schulreisen malle 02 200schulreisen malle 03 200schulreisen malle 04 200

 Alle Bilder: © Michael Siech, DVA

 


 

Der Wildwasserkanal bei Lyon

Wildwasser und Klettern - Espace Eau Vive / Isle de la Serre

 

Welch sonderbares Ziel? - Ein künstlicher Wildwasserkanal? - Bei dieser hässlichen Stadt Lyon?
Dreimal JA, aber auch NEIN.
So ungewöhnlich es klingen mag, aber der Wildwassrkanal bei Lyon, genauer beim kleinen Ort Sault-Brénaz mitten auf der Rhône-Insel Isle de la Serre gelegen, ist ein sehr attraktives Ziel, denn er bietet neben verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten auch viele spannende Erlebnisschancen sowie attaktive Ziele für Besichtigungen - und dazu gehört die Altstadt und Halbinsel im Zentrum Lyons auf jeden Fall.
Natürlich ist ein solcher WW-Kanal hauptsächlich für das Kajak interessant, aber es besteht auch die Möglichkeit ihn mit Klein-Rafts, Schlauchhkanadiern oder Hydrospeeds zu befahren.
Daneben sind auch Kanuwandertouren auf der Rhône oder dem nahen Ain sowie Klettern (ein Gebiet fußläufig erreichbar) und letztlich die Besichtigung der Altstadt von Lyon und einer Tropfsteinhöhle möglich.

Hier die wesentlichen Informationen:

  • Eignung: Für Gruppen ab Klassenstufe 9 bis 13
  • Empfohlene Gruppengröße: bis 22 Schüler/innen und 2 Lehrkräfte
  • Unterkunftsmöglichkeiten beim WW-Kanal:
    • Pfennigfuchser-Class: in eigenen Zelten auf Campingplatz
    • Standard-Class: in der Gîte beim WW-Kanal
  • Angebot des DVA:
    • Organsisation der Fahrt (Unterkunft, Fahrt ...)
    • Stellung der benötigten Kleinbusse für An- und Rückresie und/oder Fahrten vor Ort
    • Stellung von Übungsleiter/n (Fahrer/innen) vor Ort
    • Stellung von Kanu- und Erlebnissportmaterial
    • Anmietung von Rafts/Hydrospeeds bei Bedarf
    • Informationsmaterial für Planung und Durchführung
  • Ablauf der Fahrt (Beispiel/Idee):
    • Montag: Anreise in Kleinbussen des DVA, Einrichten
    • Dienstag: Bootsgewöhnung, Kanueinführung - Klettern (in Teilgruppen)
    • Mittwoch: Bootsgewöhnung, Kanueinführung - Klettern (in Teilgruppen)
    • Donnerstag: Besichtungstag: Tropfsteinhöhle und Altstadt Lyon
    • Freitag: Kajak- und Raftingtag
    • Samstag: Aufräumen und Rückfahrt
  • Erlebnissportangebote/Möglichkeiten:
    • Kanufahren (Flüsse: Ain, Rhône)
    • Alternative Sportangebote:
      • Abseilaktionen
      • Radtouren (flach auf Via Rhôna)
  • Besichtigungsmöglichkeiten:
  • Kosten: ab ca. 320,00 € pro Schüler/in - je nach Programm und Zahl der benötigten Übungsleiter/innen - wir erstellen gerne ein konkretes Angebot


Hier ein paar Eindrücke
:

projekt sb 01 200projekt sb 02 200schulreisen ww 03 200schulreisen ww 04 200

 

 


 

 

Erlebnissporttage im Pfälzerwald

Felsen, Wasser und ganz viel Wald - was will man mehr ...

 

Von weit her kommen Menschen und genießen die Erlebnis- und Erholungsmöglichkeiten im Naturpark Pfälzerwald, dem deutschen Teil des Biosphärenreservates Pfälzerwald/Nordvogesen.
Warum also nicht mal mit einer Klassenfahrt diese tolle Landschaft besuchen und die Möglichkeiten nutzen.
Vor Jahren verfügte der DVA mit seinem Wasgauzeltplatz Busenberg und dem Aktivcamp Lemberg (in Kooperation mit dem CVJM Pirmasens) über klassische Zeltlagerangebote im Pfälzerwald. Leider sind beide Plätze wieder an die Geländebesitzer zurück gegangen, aber wir können dennoch attraktive und komfortablere Übernachtungsmöglichkeiten anbieten.
Die Angebotspalette reicht von Besichtigungen, über Wanderungen, Radtouren und Kanuaktionen bis hin zum Klettern und Abseilen.

Hier die wesentlichen Informationen:

  • Eignung: Für Gruppen ab Klassenstufe 5 bis 10
  • Empfohlene Gruppengröße: bis Klassenstärke und 2 Lehrkräfte
  • Unterkunftsmöglichkeiten:
  • Angebot des DVA:
    • Organsisation der Fahrt (Unterkunft, Fahrt ...)
    • Stellung der benötigten Kleinbusse für Aktionen vor Ort
    • Stellung von Übungsleiter/n (Fahrer/innen) vor Ort
    • Stellung von Kanu- und Erlebnissportmaterial
    • Informationsmaterial für Planung und Durchführung
  • Ablauf der Fahrt (Beispiel/Idee):
    • Montag: Anreise, Einrichten
    • Dienstag: Sportangebote des DVA - nach Wahl und Ort
    • Mittwoch: Besichtigungstag (Biospärenhaus, Burgruine, Dynamikum in Pirmasens ...)
    • Donnerstag: Sportangebote des DVA - nach Wahl und Ort
    • Freitag: Aufräumen und Rückfahrt
  • Erlebnissportangebote/Möglichkeiten:
    • Kanufahren (Schwarzbach, Wieslauter: in Kleingruppen mit Kajaks)
    • Erlebnissportangebote:
      • Abseilaktionen
      • Klettern/Baumklettern
      • Radtouren
  • Besichtigungsmöglichkeiten:
  • Kosten: ab ca. 180,00 € pro Schüler/in - je nach Programm und Zahl der benötigten Übungsleiter/innen - wir erstellen gerne ein konkretes Angebot


Hier ein paar Eindrücke
:

schulfahrt pfalz fels 200schulfahrt pfalz baum 200schulfahrt pfalz kajak 200schulfahrt pfalz klettern 200

 

 


 

Kanutage auf Glan und Nahe

Auf dem Bioland-Hof Bannmühle in Odernheim wohnen und den Glan und die Nahe im Kanu erleben ...

 

Kanufahren macht Spaß und wenn dann noch Naturschutz eine wichtige Rolle spielt - umso besser. Der Öko-Wasser-Wanderweg auf dem Glan will helfen Gewässer für den Kanusport offen zu halten, abera auch Sensibilität für die Probemfelder wecken.
Unsere Schulfahrt führt uns zum Glan, wo wir auf der Bannmühle in Odernheim wohnen im Haus oder in Tipis wohnen können. Hier können wir nicht nur direkt die Boote für die Kanueinführung auf einem sehr ruhigen Teil des Glan zu Wasser lassen, sondern auch am Lernort Bauernhof an einer der vielen lohnenden, halbtägigen Veranstaltungen teilnehmen.
Mit dem Kanu können wir dann den Glan oder die Nahe erkunden. Zu Fuß (oder mit dem Rad)   eilen.

Hier die wesentlichen Informationen:

  • Eignung: Für Gruppen ab Klassenstufe 5 bis 10
  • Empfohlene Gruppengröße: bis Klassenstärke und 2 Lehrkräfte
  • Unterkunftsmöglichkeiten in der Bannmühle
  • Angebot des DVA:
    • Organsisation der Fahrt (Unterkunft, Fahrt ...)
    • Stellung der benötigten Kleinbusse für Aktionen vor Ort
    • Stellung von Übungsleiter/n (Fahrer/innen) vor Ort
    • Stellung von Kanu- und Erlebnissportmaterial
    • Informationsmaterial für Planung und Durchführung
  • Ablauf der Fahrt (Beispiel/Idee):
    • Montag: Anreise, Einrichten, Umgebung erkunden (Kliosterruine Disibodenberg)
    • Dienstag: Kanueinführung und Kanutour auf Glan
    • Mittwoch: Radtour / Lernort Bauernhof
    • Donnerstag: Kanutour auf Nahe oder Glan
    • Freitag: Aufräumen und Rückfahrt
  • Erlebnissportangebote/Möglichkeiten:
    • Kanufahren (Glan und Nahe)
    • Erlebnissportangebote:
      • Abseilaktionen
      • Klettern/Baumklettern
      • Radtouren
  • Besichtigungsmöglichkeiten:
  • Kosten: ab ca. 180,00 € pro Schüler/in - je nach Programm und Zahl der benötigten Übungsleiter/innen - wir erstellen gerne ein konkretes Angebot


Hier ein paar Eindrücke
:

schulfahrt glan 1 200schulfahrt glan 2 200schulfahrt glan 3 200schulfahrt glan 4 200

 


 

Daneben waren wir schon an einigen anderen, lohnenden Orten (Frankenjura, Allgäu, französisches Jura ...).

Und wenn da jetzt nichts dabei war was euch interessiert oder wenn ihr gaaaanz woanders hinwollt - kein Problem, no problem, pas de problème ...

... meldet euch einfach, wir sind bereit für Neues und können sicher auch an anderen Orten mit unserem erlebnissportlichen Know-How zur bereicherung von Schulfahrten beitragen.

Wir freuen uns auf Anfragen.